Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Saarbrücken-Malstatt

Saarbrücken. Am Dienstag, 10.11.2015, 18.20 Uhr, wurde über Notruf mitgeteilt, dass ein Wettbüro in Saarbrücken-Malstatt überfallen wurde. Eine Streife der PI Sbr.-Burbach befand sich in unmittelbarer Nähe und fuhr zu der Örtlichkeit. Der Täter konnte nicht mehr angetroffen werden. Nach Zeugenaussagen kam eine männliche Person, ca. 1,80-1,85 m  groß, schwarz gekleidet, schwarzer Kapuzenpulli mit der Kapuze über dem Kopf und zusätzlich eine Damenstrumpfhose über das Gesicht gezogen, in das Wettbüro.

Unter Vorhalt einer Schußwaffe forderte der Mann zunächst zwei Kunden auf, sich auf den Boden zu legen. Dann begab er sich zu der Angestellten und forderte vor ihr unter Vorhalt der Schußwaffe das Bargeld. Diese übergab ihm das Bargeld und er flüchtete zu Fuß über die Breite Straße in die Katharinenstraße. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Dienststellen im Innenstadtbereich führten nicht zur Ergreifung des Täters.

Die weitere Bearbeitung des Vorfalles übernahm der Kriminaldienst Saarbrücken.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sbr.-Burbach Tel. 0681/97150 oder an den Kriminaldienst Saarbrücken Tel. 0681/93210

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,