Fahrer (18) kracht mit ehemaligem Feuerwehrwagen in Hauswand bei Beckingen

Beckingen. Am frühen Sonntagmorgen, 1. November, wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem schweren Verkehrsunfall in der Haustadter-Tal-Straße in Beckingen-Haustadt alarmiert. Ein 18-jähriger Fahrer befuhr mit einem Werkstattwagen, ein ausgesonderter Feuerwehrwagen der Marke Mercedes-Benz, die Durchgangsstraße. In Höhe der Hausnummer 63 kam dem Mann ein dunkles Fahrzeug auf seiner Spur entgegen. Um eine Kollision zu verhindern, startete der Fahrer ein Ausweichmanöver infolgedessen er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links von der Fahrbahn abkam.

Dort durchbrach er zunächst mehrere Gartenzäune. Mit einem beherzten Sprung rettete sich der 18 Jährige, bevor der Werkstattwagen gegen einem geparkten BMW 3er und anschließend frontal in die Eingangstreppe eines Wohnhauses stieß. Da das Fahrzeug, ein ehemaliges 7to-Fahrgestell, auf 3,5to abgelastet war, war die Fahrerlaubnis des Mannes mit der Führerscheinklasse B ausreichend. Laut Polizei hatte der Fahrer Alkohol konsumiert. In welchem Maße dadurch die Fahrtüchtigkeit beeinflusst war, wird derzeit ermittelt. Durch den Sprung aus dem Fahrzeug wurde der 18-jährige Fahrzeugführer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

An beiden Fahrzeugen, an Garteneinfriedung und Wohnhaus entstand Sachschaden von rund 50.000 €.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,