Junger Pfälzer (21) überschlägt sich auf Landstraße bei Homburg

Homburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 08. November, ereignete sich auf der L213 zwischen Uniklinik und Kirrberg ein Wildunfall.

Ein 21-jähriger Fahrer aus Rheinland-Pfalz befuhr die kurvige Landstraße mit seinem Nissan in Fahrtrichtung Kirrberg. In einer scharfen Rechtskurve kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der Fahrer verlor beim Ausweichmanöver die Kontrolle über seinen Kleinwagen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug er sich im Seitenstreifen und landete auf dem Dach.

Unverletzt kann er sich aus dem Wrack befreien. Weil das Fahrzeug zunächst stark qualmte, rückte die Homburger Feuerwehr an, musste jedoch nicht tätig werden. Der Nissan ist Totalschaden.

 

Kommentare

Kommentare