Leichenfund auf Kompostieranlage in Stennweiler

Schiffweiler. Am späten Freitagabend, 06. November, wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem Leichenfund auf die L128 zwischen Merchweiler und Stennweiler alarmiert.

Verwandte fanden einen Angehörigen (54) der bereits seit 17 Uhr verschwunden war tot neben seinem Fahrzeug an der abgelegenen Kompostieranlage. In der Absicht den leblosen Körper ins warme und trockene zu bringen, legten die Angehörigen den Mann in den Fond des Autos in die stabile Seitenlage. Der alarmierte Notarzt konnte nur den Tod des 54 Jährigen feststellen.

Da die Umstände des Auffindens zunächst anderes vermuten ließen, wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen. Diese konnte bereits nach kurzen Ermittlungen ein Fremdverschulden als Todesursache ausschließen. Der Mann hatte laut Polizei medizinische Vorerkrankungen, weshalb von einem natürlichen Tod ausgegangen werden kann.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,