Nach Lkw-Unfall Behelfsbrücke beschädigt

Kaiserslautern. Bei einem Lkw-Unfall ist eine Behelfsbrücke im Bereich einer Großbaustelle zwischen den Anschlussstellen Kaiserslautern-West und Kaiserslautern-Centrum so stark beschädigt worden, dass sie derzeit in Richtung Mannheim nur einspurig befahren werden kann.

Wie lange die Teilsperrung bestehen bleibt, ist noch unklar. Die Polizei appelliert an Ortkundige und Lastwagenfahrer, die Örtlichkeit weiträumig zu umfahren. Am Dienstagabend war ein mit einer Forstmaschine beladener Schwertransport aus Baden-Württemberg mit dem Tieflader gegen einen Querträger der Brücke geprallt, der dadurch verschoben wurde und brach. Bislang ist unklar, wie sich der Schaden auf die Statik der Brücke auswirkt. Nach dem Unfall steht auf der Behelfsbrücke nur der linke etwa drei Meter breite Fahrstreifen zur Verfügung.

Zur genauen Klärung muss ein Statiker hinzugezogen werden. Wegen der Arbeiten an der Unfallstelle musste die Behelfsbrücke am Dienstagabend für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,