Polizei schnappt widerspenstigen Randalierer in Burbach

Saarbrücken. In der Nacht von Montag auf Dienstag, 10. November, gegen 00:40 Uhr, wurde die Polizei von Passanten darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine männliche Person randalierend durch die Saarbrücker Straße in Brebach ziehen würde. Nach Zeugenaussagen hatte er gegen die Haustüren mehrerer Häuser getreten und Mülltonnen umgeworfen. Die Beamten der PI Brebach, die zur angegebenen Örtlichkeit ausrückten, konnten den Randalierer feststellen. Gleichzeitig erkannten sie in ihm einen 27jährigen Saarbrücker, der bereits vielfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Einem sachlichen Gespräch war er nicht zugänglich, vielmehr reagierte er auf Ansprache sofort aggressiv gegen die Polizeibeamten.

Mit Hilfe weiterer Polizeibeamten, die hinzugerufen wurden, gelang es, ihm Handfesseln anzulegen. Dabei schlug er immer mehr um sich, er übergab sich und spuckte vielfach. Ein hinzugezogener Notarzt entschied, dass der Mann nicht haftfähig sei. Daher wurde er zur Intensivstation des Krankenhauses Dudweiler transportiert. Zwischenzeitlich war festgestellt worden, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag.

Nachdem sich der Zustand des Mannes am Morgen soweit normalisiert hatte, wurde er dem AG Saarbrücken vorgeführt, wo durch die zuständige Richterin aufgrund des vorliegenden Haftbefehls Untersuchungshaft angeordnet wurde.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,