Randalierende Person mit erheblicher Außenwirkung

Heusweiler. Am Samstag, dem 21.11.15, gegen 17.20 Uhr, teilte eine Anwohnerin hiesiger Wache fernmündlich mit, dass ihr Nachbar in Holz, Zu den Hütten, “am Rad drehen” würde. Er würde Flaschen, Blumenvasen und andere Gegenstände aus dem Fenster werfen. Vor Ort wurde festgestellt, dass zahlreiche Gegenstände in der Einfahrt des Anwesens und auf der Straße lagen. Flaschen, Blumentöpfe, Bierbänke und Fensterflügel wurden durch die geschlossenen Fenster auf die Straße geworfen, so dass sich die eingesetzten Beamten vor den Glassplittern in Sicherheit bringen mussten. Zur Bewältigung der Lage mussten weitere Unterstützungskräfte angefordert werden. Im weiteren Verlauf zeigte sich der 38-jährige Bewohner im Wintergarten des Anwesens und zerschlug mit einem Schlagwerkzeug sämtliche dort befindlichen Außenfenster.

Dabei schrie er immer wieder lautstark umher. Nach Eintreffen der Unterstützungskräfte wurde das Anwesen umstellt. Hierbei wurde festgestellt, dass sich am Wintergarten eine Unmenge Bluttropfen befanden, so dass davon auszugehen war, dass sich der Randalierer erhebliche Verletzungen zugezogen hatte. Zur Türöffnung und Ausleuchtung der Örtlichkeit wurde die Freiwillige Feuerwehr Heusweiler angefordert. Die anschließende Durchsuchung des Anwesens verlief negativ. Durch einen Hinweis konnte die Person jedoch in unmittelbarer Nähe festgestellt und widerstandslos festgenommen werden. Die Person, die unter alkoholischer Beeinflussung stand, wurde aufgrund der stark blutenden Wunde an der linken Hand nach Begutachtung durch den Notarzt zunächst in ein Krankenhaus gebracht und nach entsprechender Versorgung in eine Psychiatrie eingeliefert.

Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde gefertigt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,