Schüler (15) rettet sich vor brutalem Raubüberfall in Neunkirchen

Neunkirchen. Am Stummplatz kam es am Mittwochmittag, 05.11.2015, gegen 13:05 Uhr, zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil eines Jugendlichen. Dieser hielt sich an der Bushaltestelle in der Lindenallee auf, als er von 3 fremden Jugendlichen angesprochen wurde. Als diese die Herausgabe seines Handys forderten, lehnte der Geschädigte ab. Daraufhin drückte ihn einer der Täter gegen eine Wand, ein zweiter Täter trat ihn in den Bauch und schlug ihn ins Gesicht.

Als sich eine ältere Frau der Gruppe näherte, ließen die drei Täter von ihrem Opfer ab. Der Geschädigte konnte sich daraufhin in einen gerade ankommenden Bus flüchten und so die Örtlichkeit verlassen.

Durch die Angriffe wurde der Geschädigte im Bereich des Gesichtes und des Bauches verletzt.

Beschreibung der Täter:

Täter 1:
14-15 Jahre alt, dünne Gestalt, schwarze, kurze Haare, sprach nur gebrochen Deutsch, trug rote Sportschuhe der Marke adidas und war bekleidet mit einer blauen Jeans

Täter 2:
14-15 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Gestalt, kurze schwarze Haare, trug ebenfalls rote adidas-Schuhe an den Füßen, schwarze Jogginghose, blaue Sportjacke, sprach ebenfalls nur gebrochen Deutsch

Täter 3:
16-17 Jahre alt, 180-185 cm groß, kräftige Gestalt, etwas längere nach hinten gekämmte Haare, trug rote Sportjacke, wcharze Jeans und weiße Nike-Sportschuhe

Die Polizei Neunkirchen erbittet Hinweise unter der Tel. Nr. 06821/2030

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Foto: Symbol (Polizei-Beratung.de)

VN 932068/05112015/1848

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,