Versuchte räuberische Erpressung in einer Wohnung

Saarbrücken. Am 01.08.2015 klingelte ein bislang unbekannter männlicher Täter gegen 08:50 Uhr an der Haustür des späteren Opfers. Nachdem ihm Haus- und Wohnungstür geöffnet worden war, begab sich der Täter direkt in die Wohnung und forderte  die Herausgabe von Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er dem Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht.

Dieser nahm zu seiner Verteidigung einen herumliegenden Hammer in die Hand und hielt diesen dem Täter drohend entgegen. Dadurch ließ dieser von der weiteren Tatbegehung ab und flüchtete ohne Beute aus dem Anwesen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    männliche Person, ca. 185cm groß, stämmige Figur
    kurze schwarze Haare, Bart
    südländisches Aussehen
    trug Jeanshose und einen rötlichen Pullover
    sprach Deutsch mit Akzent 

Zwischenzeitlich konnte ein Phantombild erstellt werden.

Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer 0681/9321 – 230 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,