19 jähriger überschlägt sich auf A1

Hasborn-Dautweiler. Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger aus der Gemeinde Nonnweiler am frühen 1. Weihnachtsfeiertag. Er war mit seinem BMW 316 aus bisher noch unbekannten Gründen auf der Bundesautobahn 1, kurz hinter der Auffahrt Hasborn in Fahrtrichtung Saarbrücken, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und rund 100 Meter die Böschung entlang geschleudert.

Im Anschluss kam der Wagen auf dem Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. 

Die Alarmierung für die Löschbezirke Löschbezirke Hasborn-Dautweiler, Sotzweiler-Bergweiler und Tholey lautete um 13:14 Uhr: „Pkw-Brand nach Verkehrsunfall“. Nach kurzer Zeit rückten die ersten Retter zur gemeldeten Unfallstelle aus.

Glücklicherweise konnte nach dem Eintreffen an der Unglücksort rasch Entwarnung gegeben und weitere anrückende Einheiten ihre Einsatzfahrt abbrechen.

Der Pkw war nicht in Brand geraten und auch der Fahrer konnte diesen unverletzt verlassen.

Der mit alarmierte Rettungswagen der Malteser Wache aus Tholey konnte ebenso nach kurzem Check des Fahrers die Unfallstelle wieder verlassen.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und reinigte die rechte Fahrspur, welche durch Erde in Teilen erheblich verschmutzt wurde. Ebenso unterstützte sie die Polizei bei der Verkehrslenkung. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Autobahn in diesem Bereich nur einspurig befahrbar. Über den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Die letzten Feuerwehreinheiten waren nach rund eineinhalb Stunden in die Feuerwehrgerätehäuser eingerückt.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Hasborn-Dautweiler, Sotzweiler-Bergweiler, Tholey, Rettungswagen Malteser Wache Tholey, sowie die Polizei.

Fotos: Tim Haupenthal

Kommentare

Kommentare

Tags: