Bundeswehrangehöriger beim Abhängevorgang eingeklemmt

Heusweiler. Anlässlich einer Bundeswehrübung in Obersalbach, wurde ein Bundeswehrangehöriger eingeklemmt und verletzt.

Zunächst wurden zwei einachsige Anhänger mit Stromerzeugern neben einem Weg abgestellt. Beim Abhängevorgang des zweiten Anhängers, geriet ein Bundeswehrangehöriger zwischen LKW und Deichsel des Anhängers und wurde kurzfristig am Thorax großflächig eingeklemmt.

Als mögliche Unfallursache, konnte eine nicht richtig angezogene Bremse eroiert werden, weshalb der Anhänger noch während des Rangiervorganges ins unkontrollierte Rollen kam.

Nachdem Notarzt und Rettugnsdienst vor Ort waren, konnte der Verletzte geborgen und erstversorgt werden. Der ebenso alarmierte Rettungshubschrauber konnte noch beim Anflug zum Einsatzort abbestellt werden.

Die Feldjäger überprüfen nun ebenso den Unfall.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,