Jugendlicher (17) wird zum Held bei Wohnhausbrand

Saarbrücken. Am Sonntagnachmittag, 06. Dezember, gegen 16:00 Uhr, wurde die Feuerwehr Saarbrücken zu einem Wohnhausbrand mit Menschenrettung in die Breite Straße in Saarbrücken-Malstatt alarmiert. Ein 17 Jähriger hatte das Feuer entdeckt und den Notruf gewählt.

Gleichzeitig verschaffte er sich Zugang zu dem Gebäude und warnte die Bewohner vor dem Brand. Hierbei zog sich der junge Mann eine Rauchvergiftung zu. Auch drei Bewohner wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus. Mit einem Großaufgebot hatten Berufs- und Freiwillige Feuerwehr den Brand im 1. Obergeschoss schnell unter Kontrolle. Auch konnten 3 Tiere, darunter ein Hase und zwei Katzen, gerettet werden. Das Gebäude ist vorerst nicht bewohnbar. Die Brandursache wird durch Experten der Polizei ermitteln.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,