„Kebapladenbesitzer“ mit Waffe überfallen

Urexweiler. Am Freitag,  27.11.2015, gg 23:50 Uhr, kam es zu einem Überfall auf den  Inhaber eines Kebapladens in der Hauptstraße in Marpingen-Urexweiler.

Zu dieser Zeit betraten drei männliche Täter, zwei davon maskiert, den o. g. Kebapladen. Der Inhaber des Ladens, ein 50-jähriger Mann aus Lebach, reinigte zu diesem Zeitpunkt den Laden und war alleine in seinem Imbiß . Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug  einer der Täter unvermittelt mit einer Eisenstange auf den Besitzer ein und verletzte diesen hierbei. Das Opfer wehrte sich daraufhin seinerseits mit einem Kebapspieß. Ob er einen der Angreifer hierbei  verletzte, steht derzeit nicht fest.

Ein weiterer Täter schoss bei dem Überfall mit einer kleineren Schußwaffe auf den Kebapladenbesitzer. Hierbei ist nicht genau bekannt um was für eine Waffe es sich hierbei handelte. Wie erste Ermittlungen ergaben, könnte es sich hierbei um eine Luftdruckpistole oder ähnliche Waffe gehandelt haben. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen derzeit noch.  

Die Täter entwendeten bei dem Überfall nichts und flüchteten zu Fuß

Die Täter waren deutschsprachig. Nähere Personenbeschreibungen konnten bisher nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Geschädigte trug durch die Angriff mit der Eisenstange Kopfverletzungen und durch die Schüsse Prellmarker an mehreren Stellen des am Körpers davon. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass nicht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund bei dem Überfall auszugehen ist. Die Hintergründe für den Überfall sind derzeit noch nicht geklärt.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an.

Diesbezüglich sucht die Polizei St. Wendel(06851/898-0) Zeugen, die Angaben zu dem Überfall machen können.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,