Körperverletzung nach Reizstoffeinsatz

Lebach. Am Sonntagmorgen, 13.12.2015, gegen 10.20 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Lebach darüber in Kenntnis gesetzt, dass im Hallenbad Lebach unangenehme Gerüche wahrnehmbar seien.

Ein Badegast würde über Reizungen im Gesicht und der Nase klagen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnte im oberen Bereich der Umkleidekabinen in einer Nische ein Sprühgerät aufgefunden werden, aus dem offensichtlich Reizgas oder Pfefferspray versprüht worden war. Hinweise auf mögliche Täter konnten nicht erlangt werden.

Aus diesem Grunde bittet die Polizeiinspektion Lebach weitere geschädigte Badebesucher und Zeugen sich unter Tel.: 06881 / 5050 zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,