Nächtlicher Brandversuch im Tunnel Pellinger Berg mit Vollsperrung

Merzig / Perl. In den vergangenen Wochen hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) die technische Ausstattung des Tunnel Pellinger Berg im Zuge der A 8 zwischen den beiden Anschlussstellen Perl-Borg (3) und Merzig-Wellingen (4) für den provisorischen Gegenverkehrsbetrieb ertüchtigt. Zum Abschluss der Maßnahme wird der LfS in der Nacht vom 4. zum 5.12.2015 einen Brandversuch in der Nordröhre durchführen. Bei diesem Versuch wird die  Funktionsfähigkeit der Sicherheitseinrichtungen und der -mechanismen in und rund um den Tunnel unter realen Bedingungen getestet.

Dies sind im Einzelnen:

  • Funktionalität der Belüftungseinrichtungen in beiden Röhren und im Fluchtstollen
  • Automatisierte Funktion der Verkehrslenkungseinrichtungen zur Sperrung des Tunnels (Wechselverkehrszeichen, Schranken, Ampeln)
  • Druckaufbau und Leistungsfähigkeit der Pumpen für die Löschwasserversorgung
  • Automatisierte Beleuchtungsmaximierung bei Rauchentwicklung

Der LfS nutzt die Zeit der Sperrung zu gleichzeitigen Wartungsarbeiten in der Südröhre.

Für die Dauer des Brandversuchs wird die A 8 am Freitagabend, den 4.12.2015, ab 19 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Die Sperrung ist aus Gründen der Arbeitsstätten- und Verkehrssicherheit notwendig. Sie wird voraussichtlich bis Samstagmorgen, 7 Uhr, andauern. Anschließend kann der Verkehr wieder ungehindert fließen.

Die Umleitung führt den Verkehr von der Anschlussstelle Perl-Borg über die B 407 und die L 170 zur Auffahrt an der Anschlussstelle Merzig-Wellingen. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert.

Der LfS hat die Arbeiten mit Rücksicht auf den täglichen Berufs- und Pendlerverkehr sowie auf die Anlieger der Umleitungstrecke in die verkehrsarmen Nachtstunden und verlegt. Mit wesentlichen Verkehrsbeeinträchtigungen ist daher nicht zu rechnen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten und etwas mehr Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Foto: LFS

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,