Polizei sucht Zeugen nach Verfolgung eines Mofarollers

Blieskastel. Am Donnerstagnachmittag staunte eine Polizeistreife aus Blieskastel nicht schlecht als ein Mofa-Roller mit etwa 80 km/h auf der Bundesstraße 423, von Biesingen nach Blieskastel vor ihnen herfuhr. Das Mofa war zudem besetzt mit 2 Personen. Als das Fahrzeug Ortseingang Blieskastel kontrolliert werden sollte ergriff der Fahrer die Flucht. Nach halsbrecherischen Fahrmanövern am Verkehrskreisel flüchtete der Mofa-Fahrer über den Bliestal-Freizeitweg in Richtung Bierbach.

Mit noch immer sehr hohem Tempo fuhr er so mehrere Kilometer über den Freizeitweg, wo zu diesem Zeitpunkt einige Fußgänger und Fahrradfahrer mit ihren Kinder oder Hunden unterwegs waren. Mehrere Fußgänger mussten zur Seite springen um nicht in Gefahr zu geraten. Auch das Blaulicht und das eingeschaltete Martinshorn, sowie zahlreiche Anhaltezeichen der Polizeistreife wurden vom Mofafahrer ignoriert.

Das Mofa konnte schließlich kurz vor Ingweiler zum Anhalten gebracht werden. Der Fahrer und sein Sozius wurden einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mofafahrer keinen Führerschein hatte und dass das Mofa „frisiert“ war.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Die Polizei sucht Zeugen welche durch das Fahrverhalten des Mofafahrers gefährdet wurden. Hinweise an die Polizeiinspektion Blieskastel: 06842/9270

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,