Spritztour zweier Jungen (13) vorzeitig beendet

Sulzbach. Am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr, verließ in Sulzbach eine Limousine ein Firmengrundstück und kollidierte kurz darauf mit einem auf der Straße abgestellten Pkw. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Ein alltäglicher Verkehrsunfall, wäre da nicht der Umstand, dass es sich bei Fahrer und Beifahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges um zwei dreizehnjährige Kinder aus Sulzbach handelte. Der Fahrer hatte zuvor ohne Wissen seines Vaters dessen Fahrzeugschlüssel an sich genommen.

Im ersten Schock entfernen sich die beiden Buben von der Unfallstelle, kehrten aber noch während der polizeilichen Unfallaufnahme zurück und gaben sich als Verursacher zu erkennen.

Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden.

Die Kinder wurden zum Glück nicht verletzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,