Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A8

Zweibrücken. Drei Schwer-, drei Leichtverletzte und ca. 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich auf der BAB 8, Richtungsfahrbahn Pirmasens, zwischen den Anschlussstellen Zweibrücken-Ixheim und Contwig ereignete. Dort hatte eine bislang unbekannte Fahrerin eines weinroten PKW Renault Twingo wegen eines querenden Fuchses ihre Geschwindigkeit verringert. Ein nachfolgender 51-jähriger Fahrer eines VW-Busses bremste daraufhin ebenfalls.

Als dann ein 51-jähriger Fahrer eines Klein-LKW nach dem Überholen eines weiteren LKW wieder nach rechts einscherte, bemerkte er den vor ihm abbremsenden VW-Bus zu spät und fuhr auf. Durch den Anstoß wurde der VW-Bus anschließend in die Seitenschutzplanken geschleudert. Der Fahrer des Klein-LKW, der Fahrer des VW-Busses sowie ein Kind im VW-Bus wurden schwer, drei weitere Insassen in dem VW-Bus leicht verletzt.

Sowohl der VW-Bus als auch der Klein-LKW waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Während der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn Pirmasens der BAB 8 für ca. zwei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Zweibrücken war mit 38 Mann ebenfalls im Einsatz. Die Fahrerin des weinroten Renault Twingo hatte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Hinweise an die Polizei Zweibrücken unter der Tel. 06332/9760.

PM/FOTO POL

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,