21 jährige überschlagt sich auf Landstraße

Urweiler. Am Mittwochabend wurden um 19:16 Uhr die Rettungskräfte von Feuerwehr und DRK zu einem Verkehrsunfall auf die Landstraße 309 zwischen Urweiler und Leitersweiler alarmiert.

Nach ersten Informationen der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg war ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und in der Böschung, auf dem Dach liegend, zum Stehen gekommen. Der Fahrer befinde sich noch im Fahrzeug. Kurze Zeit später trafen die ersten Einheiten an der Unfallstelle, ca. 500 m vor dem Ortseingang Urweiler, ein.

Dort war eine 21-jährige Frau aus St. Wendel mit ihrem Peugeot 207 aus bisher nicht genau bekannten Umständen, nach einer Linkskurve aus Richtung Leitersweiler kommend, von der Fahrbahn abgekommen. Der PKW rutschte eine Böschung hinab und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Als die Polizei als erste Einheit vor Ort eintraf, war kein Fahrer des Fahrzeugs mehr bei dem Fahrzeug. Im Rahmen der ersten polizeilichen Ermittlungen konnte dann in Erfahrung gebracht werden, dass der PKW von der o.g. 21-jährigen Frau aus St. Wendel geführt worden war und diese sich bereits zu Bekannten in der Nähe begeben hatte.

Die Frau wurde mit dem Rettungswagen in das Marienkrankenhaus zur Untersuchung gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs kam es auf der L 309 zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leuchtete diese aus und unterstützte bei der Bergung und der Verkehrslenkung. Über Schadenshöhe, Gesundheitszustand und genauen Unfallhergang können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Der Einsatz der Feuerwehr war nach eineinhalb Stunden beendet.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Urweiler und St. Wendel-Kernstadt, DRK Rettungswache St. Wendel, Polizei

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Feuerwehr Sankt Wendel.

Kommentare

Kommentare

Tags: