4 Bewohner konnten sich in letzter Sekunde retten

Winterbach. Gegen 01:25 Uhr wurde die Polizei über einen Wohnhausbrand der Straße „Weihertriesch“  in St. Wendel-Winterbach in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte standen die rechte Gebäudehälfte des Anwesens sowie ein Pkw auf dem Nachbargrundstück bereits in Vollbrand. Während des Brandes hielten sich vier Bewohner (26, 32, 53, 54) im Haus auf.  Diese konnten sich durch einen Hintereingang aus dem Haus retten. Das Haus ist durch den Brand unbewohnbar.

Die Bewohner mussten die Nacht bei Nachbarn verbringen. Die rechte Gebäudehälfte und das Dachgeschoss wurden durch den Brand beschädigt. Die Flammen griffen zudem auf das Nachbaranwesen und den vor dem Anwesen geparkten Pkw bzw. einen Wohnanhänger über. Die Brandursache und genaue Schadenshöhe ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern an. Im Einsatz waren rund 100 Rettungskräfte.

Hinweise an die Polizei St. Wendel, Tel.: 06851/898-0

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,