Auseinandersetzung mit „Stich in den Allerwertesten“

Am Abend des 01.01.2016 wurde der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gemeldet.  Die eingesetzten Kräfte trafen an der angegebenen Anschrift in Saarbrücken-Malstatt auf insgesamt acht männliche Personen, allesamt mit Migrationshintergrund.

Letztendlich konnte festgestellt werden, dass zwei iranisch stämmige Männer mit mehreren anderen afghanischer Herkunft in Streit geraten waren, bei dem es zu auch zu körperlicher Gewalt gekommen sein soll.
Schmerzhaft hat dies für einen 19jährigen geendet: Er hat einen Messerstich in sein Gesäß zugefügt bekommen. Allerdings war er glücklicherweise nicht schwerverletzt.

Der Täter hat nun mit einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu rechnen.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,