Bedrohung mit einer Machete und Auffinden von Betäubungsmitteln

Völklingen. Am Samstag, 16.01.2016, gegen 11:45 Uhr, teilt ein 52-jähriger Völklinger der Polizei in Völklingen mit, dass er beim Passieren einer Gaststätte in der Poststraße von einer Person aus der Gaststätte mit einer Machete bedroht worden sei. Konkret hätte die Person aus ca. 50 Meter Entfernung mit der Machete in der Hand in seine Richtung gezeigt und dann damit in der Luft herum gefuchtelt. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme vor Ort und einer Befragung der Personen in der Gaststätte konnte die Machete sichergestellt und ein 29-jähriger Völklinger als Beschuldigter festgestellt werden.

Ein 24-jähriger Saarbrücker, welcher ebenfalls in der Gaststätte zugegen war, leistete Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen vor Ort, so dass gegen diesen Zwang anwendet werden musste. Diese Person führte zudem ein Einhandmesser und Pfefferspray mit sich. Im Fahrzeug dieser Person wurden anschließend verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.
Zu Verletzungen von Personen kam es durch die Tathandlungen nicht. Die Beschuldigten erwarten nun Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das Strafgesetzbuch.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,