Dachstuhlbrand zerstört Wohnhaus

Merchweiler. Am Mittwochabend, 27. Januar, gegen 18:20 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in die Hauptstraße in Merchweiler alarmiert.

Die Bewohner hatten zunächst eine Rauchentwicklung im Obergeschoss bemerkt und den Notruf gewählt. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Dachgebälk in Vollbrand. Unter schwerem Atemschutz drangen mehrere Atemschutztrupps in den Dachboden vor, während vor dem Gebäude gleichzeitig die Illinger Drehleiter in Stellung ging. Durch Öffnen der Dachhaut konnten die Wehrmänner eine Abluftöffnung schaffen und so die Entrauchung des geschlossenen Raumes umsetzten. Binnen kürzester Zeit war der Brand unter Kontrolle.

Die Hauseigentümer wurden vom DRK Rettungsdienst untersucht und konnten im Anschluss an Angehörige übergeben werden. Während des Einsatzes musste die Hauptstraße für fast 3 Stunden voll gesperrt werden.

Die Brandermittlungen wurden von Spezialkräften des Landespolizeipräsidiums übernommen. Hinsichtlich der Tragfähigkeit der Dachkonstruktion wurde ein Prüfstatiker beauftragt.

Im Einsatz waren fast 80 Kräfte der Löschbezirke Merchweiler, Wemmetsweiler und Illingen, sowie die Polizei Illingen und ein DRK Rettungswagen.

Foto: Fabian Kleer

Kommentare

Kommentare

Tags: ,