Senior (79) gerät mit Kleinwagen auf Bahnhofsgleise

Kaiserslautern. Unachtsamkeit führte am Samstagmittag, 02. Januar, auf dem Hauptbahnhof in Kaiserslautern dazu, dass ein 79-Jähriger mit seinem Kleinwagen auf einen Bahnsteig fuhr. Nach zirka 20 Metern Fahrt auf dem Bahnsteig lenkte der Fahrer sein Auto mit der linken Seite über die Bahnsteigkante.

Danach brachte er – mit dem linken Vorder- und Hinterrad über den Gleisen – das Fahrzeug zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer und seine Beifahrerin kamen mit dem Schrecken davon. Weder hielten sich Reisende in der Nähe der Unfallstelle auf, noch fand zu dem Zeitpunkt im betreffenden Gleis Zugverkehr statt. Zur Fahrzeugbergung wurde der Gleisbereich von 12.35 bis 14.15 Uhr gesperrt.

Dies führte zu keinen Zugverspätungen oder Zugausfällen. Nach Aussagen des Fahrers, verlor er aufgrund beschlagener Scheiben die Orientierung. Zusätzlich zur Einleitung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens wurde die Fahrerlaubnisbehörde informiert.

Foto: Bundespolizeiinspektion Kaiserlautern

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Bundespolizei Kaiserlautern.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,