Sexuelle Belästigung an Frau

St. Wendel. Am 13.01.2016, gg. 21.00 Uhr, wurde eine Frau aus St. Wendel von einem jungen Mann auf dem Nachhauseweg belästigt.

Die Frau war vom Bahnhof St. Wendel über einen gesonderten Fußweg in Rtg. Kelsweiler Straße unterwegs.

Hierbei wurde sie plötzlich von einem jungen, unbekannten Mann angesprochen und belästigt. Dieser forderte die Frau verbal zu sexuellen Handlungen auf. Obwohl die Frau dem Mann zu verstehen gab, dass dies unerwünscht sei und mit Verständigung der Polizei drohte, entfernte sich der Mann zunächst nicht und folgte der Frau weiter.

Die Frau versuchte den Mann weiterhin nicht zu beachten und ging weiter in Rtg. Kelsweiler Straße.

Als der Täter daraufhin versuchte, noch zudringlicher zu werden und mehrfach nach der Frau griff, setzte sich diese gegen den Angreifer zur Wehr.

Hierbei traf sie den Täter mit dem Knie,worauf dieser aufhörte die Frau zu belästigen und ihr nicht weiter folgte.

Die Frau verständigte dann zunächst nicht die Polizei. Erst am nächsten Tag entschloss sie sich, den Vorfall zur Anzeige zu bringen.

Es wurde Strafanzeige erstattet und polizeiliche Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter konnte daraufhin wie folgt beschrieben werden:

  • zw. 17 und 20 Jahre alt
  • ca. 168 cm groß
  • kräftige Figur, breiter, durchtrainierter  Oberkörper
  • ganz kurz geschorene , dunkelblonde Haare
  • sprach „ saarländischen Dialekt“
  • bekleidet mit Jeanshose, dunkelblauer Stoffjacke und hellem Kapuzenpulli
  • führte einen Rucksack mit

Nach den Angaben der Anzeigenerstatterin wurde mittlerweile ein Phantombild des Täters erstellt.

Die Polizei St. Wendel(06851/898-0) sucht Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,