Verkehrsunfall auf der BAB 8 AS Limbach

Limbach. Am 17.01.16 gegen 13:26 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem VW Crafter die BAB 8 aus Richtung Zweibrücken kommend, in Fahrtrichtung Saarlouis.

Als er an der Anschlussstelle Limbach von der Autobahn abfahren will, verliert er aufgrund nicht an die Witterungsverhältnisse (nasse Fahrbahn) angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert mit einem vor ihm fahrenden Mercedes E 420 AMG, der ebenfalls an der Anschlussstelle Limbach abfahren will. Dadurch wird der Mercedes gegen ein Verkehrsschild geschleudert und entlang der Leitschutzplanke geschoben. Der 61-jährige Fahrer und sein 37-jähriger Sohn bleiben bei dem Unfall unverletzt. Auch der Unfallverursacher bleibt unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entsteht erheblicher Karosserieschaden, sodass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden müssen.

An der Leitschutzplanke entsteht kein Schaden. Das Verkehrsschild wird durch die Autobahnmeisterei Limbach erneuert.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,