Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

Saarbrücken. Am Montag, 25.01.2016, gegen 16.40 Uhr, ereignete sich in der Luisenthaler Straße (B 51), Saarbrücken-Burbach, in Höhe der Fußgängerfurt vor Anwesen Nr. 16, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriger Junge aus Saarbrücken-Burbach (nach derzeitigem Erkenntnisstand) schwer verletzt wurde.

Der Junge wurde beim Überqueren der vielbefahrenen B 51 von dem Pkw (Marke Peugeot) eines in Richtung Völklingen fahrenden 35-jährigen Mannes aus Saarbrücken-Burbach erfaßt und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Junge, der zunächst ohne Bewusstsein war, wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert. Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Verkehrsgutachter hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Luisenthaler Straße bis 18.55 Uhr voll gesperrt.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0681/97150 bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,