Vermeintliche Bombe löst Einsatz der Rettungskräfte aus

Ein besorgter Bürger meldete sich am 06.01.2016, um 14:10 Uhr, bei der Polizei in Burbach. Er gab an, dass in der Rheinstraße in Höhe der Schlettstadter Straße ein bombenähnlicher Gegenstand liegen würde.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Überprüfungen durch Beamte der Berufsfeuerwehr Saarbrücken, der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach und dem Kampfmittelräumdienst  stellte sich heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Bombe (Größe: 105 cm lang, Durchmesser 23 cm) um eine alte Muffe zur Verbindung von Elektrokabeln handelte.

PM/FOTO: POL

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,