Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte während einer Verhaftung aufgrund eines Haftbefehls

Homburg. Am Mittwoch, den 13.01.2016, gegen 15:00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Homburg über Personen informiert, welche sich in einem Einkaufsmarkt in der Mannlichstraße in 66424 Homburg aufhalten würden. Diese Personen wurden durch die Mitarbeiter des Marktes als Täter eines Diebstahls vom Montag, den 11.01.2016 wiedererkannt. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten fest, dass gegen eine der drei Personen, einen 23 jährigen Mann aus Homburg, ein Haftbefehl in anderer Sache vorlag. Nach Verkündung des Haftbefehls versuchte der Mann zu flüchten.

Er wurde durch die Beamten noch im Einkaufsmarkt gestellt, worauf er Widerstand leistete. Hierbei schlug und spuckte er unter anderem nach den Beamten. Die Beamten, als auch ein Angestellter des Marktes, welcher den Beamten zur Hilfe kam, wurden leicht verletzt.

Der Mann wurde letztlich zur Justizvollzugsanstalt nach Saarbrücken verbracht. Gegen die beiden verbliebenen Personen, 23 und 25 Jahre alte Männer aus Homburg, wird nun wegen des zunächst genannten Verdachtes des Diebstahls vom 11.01.2016 ermittelt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,