Auffahrunfall ohne Führerschein

Lebach. In der Heusweiler Straße in Lebach ereignete sich am Vormittag des Fetten Donnerstag ein Auffahrunfall. Der vorausfahrende Fahrzeugführer musste verkehrsbedingt seinen PKW abbremsen. In Folge dessen fuhr der nachfolgende PKW-Fahrer aus Unachtsamkeit auf das anhaltende Fahrzeug auf.

Nachdem die beiden Unfallbeteiligten die Personalien ausgetauscht hatten verließ der Geschädigte den Unfallort, während der Verusacher noch das Eintreffen der Polizei abwartete.

Wie die Polizei nun bei ihren Ermittlungen heraus fand, hatte der 30-jährige Geschädigte aus Lebach einen guten Grund nicht auf sie zu warten. Er ist nämlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Da er mit dem Fahrzeug einer Bekannten unterwegs war, müssen sich nun beide wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,