Unwetter in Illingen sorgt für zahlreiche Feuerwehreinsätze

Nach dem Orkantief “RUZICA” an Rosenmontag, folgte nun „SUSANNA” am Faschingsdienstag. Wegen der extremen Wetterlage wurde direkt nach den ersten Einsatzmeldungen der Feuerwehr Illingen gegen 15 Uhr vom Wehrführer Markus Volz das Lagezentrum der Gemeinde Illingen eingerichtet. Im Illinger Rathaus wurde durch Mitarbeiter der Verwaltung und enger Zusammenarbeit mit der Integrierten Leitstelle Saar und später dem Kreislagezentrum Ottweiler sämtliche Einsätze in der Gemeinde Illingen koordiniert. Auch der Erster Beigeordneter Christian Petry war in Vertretung für Bürgermeister Dr. Armin König im Rathaus anwesend um sich einen Überblick zu den Einsätzen zu verschaffen.

Schnell waren alle Gerätehäuser besetzt und die Folgeeinsätze diesen nicht auf sich warten: Wasser im Keller, Bachwasser über das Ufer und im Gebäude und Erdrutsche mussten durch die Einsatzkräfte bearbeitet werden. Gegen halb 6 hielt eine Meldung die Einsatzkräfte in Atem. In Hüttigweiler wurde ein Dachstuhlbrand gemeldet. Nach Lageerkundung der Einsatzkräfte vor Ort stellte sich aber heraus, dass hier wohl ein Rußbrand im Kamin die Ursache für die Rauchentwicklung und der Feuerschein war. Insgesamt musste die Feuerwehr Illingen 25 Einsätze abarbeiten. Gegen 20 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft der fünf Illinger Löschbezirke aufgelöst und das Lagezentrum im Rathaus geschlossen. Zwei Einsätze wurden erst am späteren Abend beendet.

PM: Keller / Fotos: Petry

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,