Verkehrsunfall mit alkoholisiertem Pkw-Fahrer

Saarbrücken. Am Sonntag, 31.01.2016, 01.45 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer mit, dass ihm in der Lebacher Straße in Höhe des Cottbuser Platzes ein im Frontbereich unfallbeschädigter 3er BMW, Farbe grau, mit WND-Kennzeichen entgegengekommen und in Richtung Ludwigskreisel gefahren sei.

An der Einmündung Lebacher – Parallelstraße habe der BMW-Fahrer, ein 23-jähriger Mann aus Nohfelden,  die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen das massive Metallgeländer zum Bahngelände hin geprallt. Dort streifte das Fahrzeug an dem Geländer entlang und kam schließlich wieder auf der Fahrbahn zum Stehen.

An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Fahrer und Beifahrerin blieben unverletzt.  Der Fahrer stand unter alkoholischer Beeinflussung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde einbehalten.

Durch die Wucht des Aufpralls waren mehrere Geländerelemente aus ihrer Verankerung gerissen worden und drohten auf die ca. 15-20 m darunterliegende Bahnstrecke zu fallen. Sie wurden durch die Berufsfeuerwehr entfernt.

Da das Fahrzeug nach Angaben des Mitteilers bereits vor dem Aufprall deutlich sichtbar unfallbeschädigt war, werden Zeugen gesucht, die Angaben zu weiteren möglichen Unfallstellen machen können.

Hinweise bitte an die PI Saarbrücken-Burbach,  Tel. 0681/9715-0

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,