Frau (55) stirbt bei Wohnhausbrand in Winterbach

St. Wendel. Um 15:40 Uhr wurde Großalarm für die Rettungskräfte ausgelöst.

Nach Informationen der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg wurde von Nachbarn ein Brand in einem Einfamilienhaus in der Mechersstrasse im St. Wendeler Stadtteil Winterbach gemeldet.

Da davon auszugehen war, dass sich noch Personen im Gebäude aufhielten, wurde die zweithöchste Alarmstufe ausgelöst. Die Löschbezirke Bliesen und Winterbach hatten gerade zwei Einsätze in der Strasse „Auf dem Schänzchen“ (Kaminbrand und im Nachbargebäude eine Türöffnung) beendet und befanden sich auf dem Rückweg zu den Feuerwehrgerätehäusern. Somit konnten diese unmittelbar die Einsatzstelle anfahren.

Beim Eintreffen an der gemeldeten Brandstelle schlugen bereits Flammen und Rauch aus einem geborstenen Fenster im Erdgeschoss des Wohnhauses. Sofort gingen Feuerwehrangehörige, ausgerüstet mit schwerem Atemschutz, in das Haus zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor.

Nach kurzer Zeit konnte eine Person leblos im Brandraum aufgefunden und ins Freie gebracht werden.

Leider kam für diese jede Hilfe zu spät. Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich um die 55-jährige Bewohnerin. Ihr ebenfalls 55-jähriger Lebensgefährte war zur Brandzeit nicht zu Hause. Das Feuer konnte nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

Über die Schadenshöhe und Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Der Einsatz für die Rettungskräfte war gegen 18:00 Uhr beendet.

Die Polizei hat mit der Ermittlung der Brandursache begonnen. Das Haus ist aktuell nicht bewohnbar.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Bliesen, Winterbach, WND-Kernstadt, Oberlinxweiler, Hoof, Werschweiler, Urweiler, Mittleres Ostertal (Einsatzleitwagen), Alsweiler, DRK Rettungswache St. Wendel, DRK Rettungswache Ottweiler, Rettungswache Malteser Tholey, DRK Ortsverband St. Wendel, DRK Ortsverband Winterbach, Christoph 16, Polizei St. Wendel, Kriminaldienst, Brandermittler LKA, Notfallseelsorge.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,