Mann zeigt fingierten Verkehrsunfall an

Blieskastel. Am Donnerstagnachmittag zeigte ein Niederwürzbacher Bürger bei der Polizei in Blieskastel ein vermeintliches Unfallgeschehen an. Ihm sei auf einem Wertstoffentsorgungsplatz eine ungesicherte, ca. zwei Meter Durchmesser messende Stahlkabeltrommel gegen den Wagen gerollt. Er fuhr zur Polizei und zeigte den Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro an.

Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben ein völlig konträres Geschehen. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der Anzeiger beim Wenden wohl zunächst selbst gegen die Kabeltrommel gefahren. Anschließend hatten Zeugen beobachtet, wie er die schwere Trommel auf den Platz rollte und Bilder machte. So wollte er der Polizei weiß machen, dass die Trommel nicht ordnungsgemäß gesichert war.

Nun erwartet den Anzeiger selbst ein Strafverfahren.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,