Ordentlich aufgeräumt: Polizeibeamte nach schweren Unfall angegriffen

Berus: In der Nacht zum Sonntag ereignete sich in Berus ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 28-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen befuhr mit seinem PKW in Berus die Straße An der Port, in Fahrtrichtung Ortsmitte. In einer Rechtskurve verlor er, vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über seinen Wagen. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr Betonpflanzkübel, hob mit seinem Auto ab, krachte in die Hauswand einer Gastwirtschaft und kollidierte dann mit dem geparkten PKW eines Gasthausbesuchers. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden.

Anschließend entfernte sich der Autofahrer von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Kurze Zeit später konnte der Fahrer in Berus von der Polizei gestellt werden. Hierbei griff der Mann die Polizisten an und schlug mit den geballten Fäusten nach diesen. Die Polizeibeamten konnten den Mann überwältigen und festnehmen.

Jetzt stellte sich heraus, dass der Fahrer erheblich angetrunken  war, was ein Alkoholtest bestätigte. Zudem besaß er offensichtlich keinen Führerschein. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss nun mit mehreren Strafverfahren rechnen. Im Einsatz waren auch Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,