Zu schneller „Krankenfahrstuhl“ auf der B 269

St. Wendel. Am Dienstag, 22.03.2016, gg. 18.25 Uhr,  fiel einer Polizeistreife der PI St. Wendel ein“ vierrädriges Fahrzeug“ auf der B 269 zw. Alsweiler und Winterbach. An diesem Fahrzeug war ein „25km/h-Beschränkungsschild“ angebracht. Auf der dortigen Gefällstrecke wurde das Fahrzeug jedoch wesentlich schneller geführt. Auch auf der weiteren ebenen Strecke war die Geschwindigkeit höher als 25 km/h.

Daher wurde das Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Bei dieser Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fahrzeug als „ Krankenfahrstuhl“ ausgewiesen ist, der höchstens eine Geschwindigkeit von 25 km/h hervorbringen darf. Unter diesen Bedingungen ist dieses Fahrzeug auch fahrerlaubnisfrei.

Weiterhin wurde festgestellt, dass das Versicherungskennzeichen des Fahrzeugs nicht mehr gültig ist.

Die Fahrerin, eine 35-jährige Frau aus Marpingen, durfte das Fahrzeug nicht mehr weiter führen.

Es besteht der Verdacht, dass die Frau gegen mehrere strafrechtliche Bestimmungen verstoßen hat.

Zudem wird eine technische Überprüfung bezüglich der tatsächlichen Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs durchgeführt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,