Zwei schwere Verkehrsunfälle auf der B 269 neu

Lisdorf: Am Freitagnachmittag kam es in Lisdorf, auf der B 269 neu, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger aus Frankreich befuhr mit seinem PKW in Lisdorf die Auffahrt zur B 269 neu, in Fahrtrichtung Überherrn. Nach zirka 200 Metern wechselte er den Fahrstreifen und versuchte offenbar seinen Wagen verbotswidrig zu wenden.  Dabei übersah er den nachfolgenden Wagen einer 44-jährigen Frau aus Berus. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die vier Insassen der Unfallfahrzeuge wurden verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden Autos entstanden Totalschäden.

Nur wenige Minuten später kam es in zirka 400 Metern Entfernung zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall. In Höhe des Lisdorfer Berges, in Fahrtrichtung Überherrn, versuchte auch hier offensichtlich ein  Autofahrer mit seinem Fahrzeug verbotswidrig auf der Fahrbahn zu wenden. Ein  52-Jähriger aus Saarbrücken bog mit seinem Fahrzeug nach links ab. Auch er übersah den nachfolgenden Verkehr. Hierbei kam es zur Kollision mit dem PKW eines 52-jährigen Mannes aus Überherrn. Glücklicherweise wurde hier niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden.

Die B 269 neu war für längere Zeit in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen führte.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,