19-jähriger verliert Kontrolle über Transporter und kracht in Gegenverkehr

Am Samstag, den 16.04.2016, gegen 18:50 Uhr, ereignete sich auf der L259 zwischen Riegelsberg und Forsthaus Neuhaus ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Nach bisherigen Erkenntnissen kann der Unfall wie folgt rekonstruiert werden: Der 19-jährige, aus Quierschied stammende Fahrer des Kleintransporters befuhr mit diesem die L259 aus Richtung Netzbachtal kommend in Richtung Riegelsberg. Im Einmündungsbereich zur L260 verlor der 19-jährige, in der dortigen Linkskurve, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den Transporter.

Infolge dessen geriet er auf die Gegenfahrbahn, welche zu diesem Zeitpunkt von einem 50-jährigen, aus Heusweiler stammenden Pkw-Fahrer, aus Richtung Riegelsberg kommend befahren wurde. Trotz des Versuches von Seiten des 19-jährigen nach rechts auszuweichen konnte er eine Kollision der beiden Fahrzeuge nicht verhindern, da sich der Transporter aufschaukelte und im Umkippen mit der Front des Pkws kollidierte. Durch die Kollision wurde die linke Schiebetür am Transporter komplett herausgerissen. Beide Fahrzeuge kamen nach der Kollision im linken bzw. rechten Straßengraben in Unfallendstellung. Sowohl der ebenfalls 19-jährige Beifahrer des Transporters sowie der 77-jährige Beifahrer des Pkws wurden leicht verletzt und mussten zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Über die Höhe des Sachschadens können bislang keine abschließenden Angaben gemacht werden. Die Schadenshöhe wird aber im fünfstelligen Bereich anzusiedeln sein.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,