25-Jähriger aus Saarbrücken festgenommen

Saarbrücken. Der am gestrigen Sonntagabend (03.04.2016) in Saarbrücken nach einem unvermittelten Angriff auf zwei Fußgänger festgenommene Mann wurde nach seiner Vorführung heute in einer Klinik untergebracht.
Gegen 23:00 Uhr waren zwei 17 und 24 Jahre alte aus dem Kosovo stammende Männer in der Nähe des Ludwigskreisels in Saarbrücken zu Fuß unterwegs, als der mit einem Messer bewaffnete 25-jährige Saarbrücker sie unvermittelt von hinten attackierte. Die so Überraschten wehrten sich jedoch heftig und konnten den Angreifer überwältigen.

Eine Passantin, die das Geschehen beobachtet hatte, verständigte die Polizei. Gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten gab der Festgenommene zunächst an, dass er Ausländer hasse. Die beiden Angegriffenen wurden nur leicht verletzt und konnten nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen.

Die Ermittlungen übernahm die Abteilung Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums. Dort ist der mutmaßliche Täter, dessen Motivation derzeit noch unklar ist, bislang nicht bekannt gewesen. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken beantragte die Unterbringung des Festgenommenen in einer Klinik.
Die Ermittlungen dauern an.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,