6 Polizeibeamte für einen Randalierer – Mann schlägt auf Polizisten ein

Am gestrigen Sonntagnachmittag gegen 13:12 Uhr wurde die Polizei Völklingen von einer Völklingerin zu Hilfe gerufen. Hintergrund des Ersuchens war, dass eine Freundin von ihrem Lebensgefährten in der Wohnung der Mitteilerin bedroht wurde und dieser auf Aufforderung die Wohnung nicht verlassen wollte. Der Sachverhalt wurde von den eintreffenden Polizeibeamten aufgenommen und bewertet. Der 34-Jährige aus Völklingen, welcher sich äußerst aggressiv und provokant verhielt, wurde der Wohnung verwiesen und mit einem Rückkehrverbot belegt. Die Ingewahrsamnahme wurde ihm für den Fall der Nichtbefolgung angedroht. Die 29-jährige Freundin des Mannes verblieb in der Wohnung.

Um kurz vor 18:00 Uhr erreichte die Polizei Völklingen erneut ein Anruf der Wohnungsinhaberin, wonach der junge Mann nun wieder vor der Wohnungstür randaliere. Er habe schon versucht, in das Haus einzudringen und den Glaseinsatz der Hauseingangstür eingeschlagen. Der Mann konnte von den eintreffenden Polizeibeamten in der Nähe des Hauses unter einem Lkw liegend entdeckt werden. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass er zuvor mit einem nicht zugelassen Auto unter starker alkoholischer Beeinflussung vorgefahren war. Da nun zu dem Verdacht der Sachbeschädigung, der Bedrohung, des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Versicherungsschutz auch noch der Verdacht der Trunkenheitsfahrt hinzukam, musste dem 34-Jährigen auf der Wache der PI Völklingen eine Blutprobe entnommen werden.

Gegen seine vorläufige Festnahme wehrte sich der Mann durch Treten und Schlagen so vehement, dass schließlich 6 Polizeibeamte notwendig waren, um ihn auf dem Boden zu fixieren und anschließend zur Wache der PI Völklingen zu verbringen. Nach Entnahme der Blutprobe, musste der 34-Jährige auf richterliche Anordnung hin seinen Rausch bis zum heutigen Morgen in einer Ausnüchterungszelle der Polizei Völklingen ausschlafen.

Bei der Widerstandshandlung wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Zudem wurde ein Diensthemd zerrissen.

FOTO: Symbolbild

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,