A6: Zu schnell auf nasser Fahrbahn

Zu hohes Tempo auf nasser Fahrbahn dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls gewesen sein, der sich am frühen Freitagmorgen auf der A6 zwischen Einsiedlerhof und Kaiserslautern/West ereignete. Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Kaiserslautern fuhr der 45 jährige Fahrer eines Mercedes Benz auf regennasser Fahrbahn zu schnell und verlor aufgrund Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Anschließend kollidierte er mit den Mittelschutzplanken, prallte dort ab und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stillstand. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war der rechte und der mittlere Fahrstreifen zeitweise gesperrt. Bei der Unfallaufnahme wurde die Autobahnpolizei von der amerikanischen Militärpolizei unterstützt

Foto: POL

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,