Fahranfänger kracht bei Überholmanöver in Familien PKW – 4 jahre altes Kind mit Rettungshubschrauber in Klinik

Kusel. Am Sonntag, dem 17.4.2016, um 16.32 Uhr, wurde die Polizei in Kusel über einen schweren Verkehrsunfall auf der B 420 zwischen Rathsweiler und Ulmet informiert. Ein 18-jähriger Autofahrer fuhr mit einem Toyota auf der B 420 von Rathsweiler kommend in Richtung Ulmet. Neben ihm waren noch zwei weitere Personen im Auto. Kurz vor einem rechtsseitigen Parkplatz überholte der junge Fahrer am Beginn einer langgezogenen Linkskurve einen in die gleiche Richtung fahrenden Motorradfahrer.

Bei diesem Überholmanöver kam der 18-jährige mit seinem Auto ins Schleudern, anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß auf dem erwähnten Parkplatz mit voller Wucht gegen einen geparkten Dacia. Durch den enormen Aufprall wurde der Dacia in die Luft geschleudert und blieb letztlich auf dem Dach liegen. Im Dacia wurde die Beifahrerin eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus den Trümmern befreit werden. Genau wie die Fahrerin wurde auch sie schwerstverletzt.

Ein ebenfalls im Fahrzeug befindliches vierjähriges Kind wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach bisherigem Ermittlungstand hat es jedoch keine schweren Verletzungen erlitten. Im Fahrzeug des Unfallverursachers wurden der Fahrer und der Beifahrer leicht verletzt. Die B 420 war bis 20.00 Uhr voll gesperrt. Im Einsatz waren zwei Rettungsubschrauber, vier Notärzte, drei Rettungswagen sowie die Feuerwehren aus drei angrenzenden Gemeinden. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten angeordnet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,