International gesuchter Bankräuber in Homburg verhaftet

Saarbrücken/Homburg. Gemeinsam mit einer Spezialeinheit des Landespolizeipräsidiums haben Beamte des Dezernats für Zielfahndung gestern (25.04.2016) einen per internationalem Haftbefehl gesuchten Bankräuber in einer Homburger Wohnung verhaftet.

Der 42-Jährige, der in Italien wegen mehrerer bewaffneter Banküberfälle zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden war, hatte Anfang letzten Jahres während eines genehmigten Ausgangs auf der Haft fliehen können. Seitdem wurde nach ihm gefahndet.

Anfang April (2016) informierten die italienischen Behörden ihre saarländischen Kollegen darüber, dass sich der Gesuchte möglicherweise im Saarland aufhalten könnte. Bereits im Jahr 2010 war der 42-Jährige aufgrund eines Haftbefehls in Homburg verhaftet und nach Italien ausgeliefert worden.

Die Ermittlungen der saarländischen Fahnder führten zur Wohnanschrift der Lebensgefährtin des Gesuchten in Homburg. Dort konnte der verurteilte Bankräuber gestern mit Unterstützung einer Spezialeinheit des Landespolizeipräsidiums festgenommen werden.

Der 42-Jährige wurde noch am selben Tag beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt und sitzt mittlerweile in Auslieferungshaft in der JVA Saarbrücken.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,