Missbrauch von Notrufen: Schüler sorgt für Großeinsatz an Gesamtschule

Heute wurde der Brand eines Raumes in der Gesamtschule Türkismühle über Notruf gemeldet. Feuerwehr, DRK und Polizei machten sich sofort auf den Weg. Sogar der Rettungshubschrauber steuerte die Schule an.

Kurz nachdem die Kräfte eingetroffen waren, staunten sie nicht schlecht, als dort festgestellt werden konnte, dass ganz normaler Schulbetrieb stattfand, so die Polizei.

Wie dann im Laufe der vor Ort getätigten Ermittlungen festgestellt wurde, war das Handy eines 10-jährigen Schülers von einem Mitschüler benutzt worden um einen Notruf über die Leitstelle zu melden. Der Handybesitzer war mehr als überrascht, als ihm klar wurde, dass sein Handy missbräuchlich für den Notruf genutzt worden war.

Die Ermittlungen hinsichtlich des Verursachers dauern an. Den Verursacher erwartet neben einer Strafanzeige wegen des “Missbrauchs von Notrufen” eine “satte” Rechnung. Dabei ist die Polizei zuversichtlich, den Anrufer feststellen zu können, denn alle Notrufe werden aufgezeichnet.

Text: DRK Pressestelle Foto: J.Kiefer

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,