Polizei verhaftet gesuchten Einbrecher

Schmelz. Am Mittwochabend rückten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Lebach um 19:30 Uhr nach Hüttersdorf aus. Dort randalierte ein 43-jähriger aus Schmelz vor dem Wohnanwesen seines Stiefsohns. Die Beamten hatten gegen den Randalierer einen Haftbefehl wegen der Beteiligung an drei Einbruchsdiebstählen in Vereinsheime in der Tasche und verhafteten diesen vor dem Haus in der Piesbacher Straße. Auf der Fahrt zur Polizeidienststelle in Lebach und bei seiner Einlieferung in die Zelle leistete der Verhaftete erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten.

Hierbei beschädigte er den Funkstreifenwagen, verletzte jedoch glücklicherweise niemanden. Nach seiner Verhaftung konnte die Polizei noch Diebesgut aus einem weiteren Vereinsheim in der Wohnung des Stiefsohns sicherstellen. Die Ermittlungen der Polizei hinsichtlich der Beteiligung an weiteren Einbruchsdiebstählen laufen noch. Am Donnerstagmorgen erfolgte dann die Vorführung vor den zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Lebach.

Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug und drei Polizeibeamte führten den 43-jährigen der JVA Saarbrücken zu. Hierbei und auch bei der Überstellung an die Justizbeamten leistete er erneut Widerstand und beschädigte einen weiteren Funkstreifenwagen.

Zu den Diebstahlsdelikten kommen nun noch Strafanzeigen wegen Widerstand, Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung hinzu.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,