31-jähriger Betrunkener hält Merziger Polizei in Atem

Merzig. Ein 31-jähriger, amtsbekannter Mann sorgte am vergangenen Wochenende für Dauereinsätze der Merziger Polizei. Zunächst hatte er am Freitagabend gegen 23:00 Uhr zwei leicht angetrunkene Männer im Stadtpark attackiert. Beide mussten mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Aussage der Geschädigten habe der deutlich angetrunkene Mann ihnen noch zuvor erzählt, dass er soeben erst eine Entziehungskur abgeschlossen hatte. Der Täter konnte zwar nicht mehr angetroffen werden, die markante Personenbeschreibung war jedoch eindeutig.

Am frühen Nachmittag kommentierte er dann eine Schlägerei eines Freundes während des Blumenmarktes gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten mit dem Spruch: Ihr wisst ja, wie es ist! Pack verschlägt sich – Pack verträgt sich! Gegen 18:00 Uhr brauchte er dann wohl eine Abkühlung, denn von mehreren Passanten wurde gemeldet, dass er von der Brücke zwischen Merzig und Hilbringen in die Saar sprang. Um 21:00 Uhr setzte er sich dann am Bahnhof Stadtmitte in suizidaler Absicht auf die Bahngleise.

Sein Alkoholpegel war inzwischen weiter bis 3,17 Promille gestiegen. Nun konnte er endlich davon überzeugt werden, sich im Krankenhaus in Behandlung zu begeben.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,