Alarmanlage manipuliert und Tresor aufgeflext – Einbrecher erbeuten in Ensdorfer Baumarkt mehrere zehntausend Euro

Saarbrücken/Ensdorf. Beim Einbruch in einen Ensdorfer Baumarkt haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch (18.05.2016) einen fünfstelligen Bargeldbetrag erbeutet. Zuvor hatten sie das Alarmsystem des Marktes so manipuliert, dass die Einbruchsmeldung nicht an eine angeschlossene Sicherheitsfirma weitergeleitet wurde.

Gegen 02:30 Uhr hebelten die Täter eine Metalltür zum Außengelände des Baumarktes in der Gustav-Stresemann-Straße auf. Vermutlich mit vor Ort gelagerten Baumaterialien und einem Feuerlöscher schlugen sie anschließend ein Loch in das Sicherheitsglas einer Zugangstür zur Verkaufshalle.
Durch das Einschlagen der Scheibe wurde die Alarmanlage aktiviert, welche automatisch das Licht in dem Baumarkt einschaltete. Da die Täter vor ihrem Einbruch allerdings die Telefonleitung manipuliert hatten, leitete das System den Alarm nicht an die angeschlossene Sicherheitsfirma weiter.
Mindestens zwei Personen kletterten durch das Loch in der Zugangstür ins Innere des Marktes und löschten das von der Alarmanlage eingeschaltete Licht. Mithilfe von Taschenlampen bahnten sie sich anschließend ihren Weg zum Kassentresor, den sie vermutlich mit einem Winkelschleifer aufflexten. Auf den Videoaufzeichnungen der Überwachungsanlage ist im Zeitraum von 03:00 Uhr bis 03:20 Uhr der beim Flexen verursachte Funkenflug zu erkennen.
Aus dem Tresor erbeuteten die Täter einen fünfstelligen Bargeldbetrag, bevor sie den Markt gegen 03:30 Uhr auf dem Einstiegsweg wieder verließen.

Zeugen, die im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder aus anderen Gründen Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst zu wenden. Tel.: 0681 / 9622133 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,