Arbeitsreiches Wochenende für die Polizeiinspektion Neunkirchen

Neunkirchen. Im Zeitraum vom zurückliegenden Freitagmorgen bis einschließlich Sonntag kam es im Dienstbezirk der PI Neunkirchen zu insgesamt 162 Einsätzen, die ein Ausrücken von Streifenkommandos notwendig machten.

Hierzu zählten neben einer größeren gemeldeten Zahl von körperlichen Auseinandersetzungen auch einige Brände und eine zweistellige Zahl von Pkw-Aufbrüchen. Trotz einer entsprechenden Warnmeldung in der vergangenen Woche hatten sich wieder eine größere Anzahl von Verkehrsteilnehmern nicht an den Ratschlag der Polizei gehalten und ihr Navigationsgerät für den Täter gut sichtbar in ihren Fahrzeugen zurückgelassen. Bei den Pkw-Aufbrüchen variierten die einzelnen Tatorte sehr stark. Neben der Innenstadt von Neunkirchen waren hierbei  auch Ortsteile an der Peripherie betroffen.

 

 

Diebstahl von teuren Felgen   

Fürth. Im Zeitraum vom 05.05.2016, 20:00 Uhr bis 06.05.2016, 06:40 Uhr, kam es auf einem Parkplatz in der Ortsmitte von Fürth zu einem Diebstahl von 4 Felgen und Reifen.  Diese wurden vor Ort von dem oder den Tätern abmontiert, indem er das Fahrzeug wechselseitig jeweils mit einem Wagenheber angehoben hatte.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf einen vierstelligen Eurobetrag.

 

Geschädigter nach Verkehrsunfall gesucht    

Neunkirchen.  Im Bereich des Mantes-la-Ville-Platzes hat sich am 07.05.2016, im Zeitraum von 10:38 Uhr bis 11:01 Uhr, ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem bislang der Geschädigte noch immer unbekannt ist. Hierbei konnte eine jüngere Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Fahrzeug im Bereich der Ellenfeldstraße aufgrund einer Engstelle zunächst nicht weiterfahren und musste anschließend mit ihrem Fahrzeug rangieren. Zu einem späteren Zeitpunkt kontrollierte sie auf ihrer Arbeitsstelle ihr Fahrzeug und stellte hierbei einen Schaden fest, den sie ursächlich auf die zuvor beschriebene Verkehrssituation im Bereich Ellenfeldstraße/Mantes-la-Ville-Platz zurückführte.

Bei der anschließenden Nachschau konnte sie in dem zuvor beschriebenen Bereich kein beschädigtes Fahrzeug mehr feststellen. Die Verursacherin konnte keine Angaben zur Art oder Farbe des betreffenden Fahrzeuges machen.

 

Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht  

Wiebelskirchen. Am 07.05.2016, im Zeitraum von 09:55 h bis 11:51 Uhr, ereignete sich auf dem Kundenparkplatz hinter der Sparkassenfiliale in Wiebelskirchen ein Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Hierbei beschädigte der bislang unbekannte Fahrzeugführer den Opel Zafira der Geschädigten im Bereich des Hecks und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne den Schaden zu melden.  Der Schaden am Fahrzeug der Geschädigten beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

 

Die Polizei Neunkirchen sucht in den vorgenannten Fällen Zeugen, die sich unter der Tel. 06821/2030 melden können.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,