Feuerwehr muss Anwohner zum Teil über Boote in Sicherheit bringen – Wohnhäuser bis Erdgeschoss-Decke im Wasser

Schwere Unwetter haben am späten Samstagabend für Landunter im Saarland gesorgt. In Sulzbach stand das Wasser in einigen Straßen kniehoch. Einen Garagenkomplex hat es komplett erwischt. Von einem davor geparktem Minicooper guckte nur noch das Dach aus dem Wasser.

Anwohner die ihre Tiere aus ihrem Stall retten wollten, konnten gar nicht so schnell reagieren wie das Wasser kam und mussten sich mit der Kaninchenbox auf das Dach des Stalls retten. Kurz darauf schaute nur noch das Dach aus dem Wasser, so dass die Feuerwehr mit einem Schlauchboot in den Garten fahren musste um die Anwohner und Tiere zu retten.

In einigen Kellern stand das Wasser bis zur Decke und auch ein Supermarkt wurde nicht verschont. Dort mussten die Angestellten bis zu 20 Zentimeter Wasser wieder nach draußen befördern. Die Einsatzkräfte waren bis in die Nacht beschäftigt um rund 350 Einsätze abzuarbeiten.

Fotos: NSN. lb, kcp, plp

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,,,