Joint vor Polizeiauto entsorgt

Saarbrücken. Den denkbar schlechtesten Ort zur Entsorgung eines Joints wählte ein 20-jähriger Burbacher gestern Nachmittag: Er warf seine Cannabis-Kippe unmittelbar vor die geöffnete Tür eines Streifenwagens. Gegen den Mann wird nun wegen illegalen Drogenbesitzes ermittelt.

Der 20-Jährige hatte den Joint während seines Fußweges zum Saarbrücker Hauptbahnhof geraucht. In der Straße Am Hauptbahnhof warf er die Kippe gedankenlos vor die geöffnete Tür eines Polizeifahrzeugs, das dort wegen eines anderen Einsatzes parkte.
Die in dem Auto sitzenden Polizeibeamten trauten kaum ihren Augen und unterzogen den Mann einer Personenkontrolle. Hierbei fanden sie in seiner Hosentasche eine kleinere Menge Amphetamin.
Gegen den 20-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,